. .
headerbild

Schützen Sie ihre Kinder

[17.08.2015]

Die Zahlen sprechen eine deutliche Sprache: Jährlich verunglücken etwa 10.000 Kinder im PKW, weil sie oft nicht ordnungsgemäß im Fahrzeug gesichert sind. Die Ursachen sind vielfältig.


Selbst offensichtliche Gefahren –  beispielsweise das Kind auf dem Schoß des Beifahrers sitzen zu lassen – werden häufig ignoriert.

Es gibt noch andere Gefahrenherde, die einfach zu beheben sind, aber trotzdem oft vernachlässigt werden. Ist der Kindersitz zu klein nützt auch das richtige Anschnallen nichts. Die Vorverlagerung ist bei entsprechender Geschwindigkeit so groß, dass Kopf und Beine gefährdet sind. Zudem wird der Nacken stark belastet.

Auch eine offene Gurtklemme kann fatale Folgen haben: Selbst wenn der Gurt durch die Führung gelegt wird, kann der gesamte Sitz so weit nach vorne verrutschen, dass der Kopf des Kindes mit voller Wucht und nahezu ungebremst an die Rückenlehne des Vordersitzes prallt. Achten sie vor Fahrtbeginn deshalb immer darauf, dass auch ihr Nachwuchs sicher durch den Verkehr kommt – vorsichtig fahren ist dabei immer oberstes Gebot.

Immer eine sichere Fahrt wünscht Ihnen das Team von Hoell.

 


Wir sind für Sie da:

Mo - Do: 07.00 - 18.00 Uhr
Fr: 07.00 - 17.00 Uhr
Sa: 08.00 - 12.00 Uhr

Tel.: 06192 - 2 00 12 81
Mail: info@hoell-hofheim.de

Kommen Sie in unser Team!

Fahrzeuglackierer (m/w) gesucht.

mehr >>